Apps die das Leben leichter machen

Sicherlich gibt es zu diesem Thema unzählige Seiten darüber, welche App für den Alltag nützlich ist und welche man getrost wieder deinstallieren kann. Dennoch möchte ich euch einige Apps vorstellen die das Leben leichter machen und welche man unbedingt in Betracht ziehen sollte. Alle wurden über längere Zeit getestet und nur wenige sind auch auf dem Smartphone geblieben. Hier stelle ich euch die Apps* vor, welche seit Monaten bei mir in Betrieb sind und auch regelmäßig benutzt werden:

Mein Haushaltsbuch von Onetwoapps

Finanzen sind wichtig! Das sollte nichts Neues sein und jeder der Geld hat wird auch welches ausgeben. Sicher verliert man da gerne mal den Überblick. Sollte am Ende des Monats nicht was übrig sein? Hat man sich verkalkuliert? Klarheit schafft da ein Haushaltsbuch. Und wenn es eines ist welches man immer dabei hat um seine Ein- oder Ausgaben auch gleich vor Ort einzutragen, umso besser. Mein Haushaltsbuch ist hier meine klare Empfehlung. Mit dieser App habt ihr nicht nur eine tolle grafische Auswertung der Finanzen, sondern auch jede Menge Freiheiten was die Konfiguration angeht. Und das ist wichtig damit man nicht bei den ganzen Einträgen lange suchen muss. Von Kategorien und Unterkategorien die man selbst erstellen kann bis hin zu mehreren Konten anlegen ist alles dabei. Und der Support ist großartig und schnell, was will man mehr? Am besten selbst ausprobieren und sehen wo das ganze Geld hingeht.

Für 2,99 EURO kann man hier nichts falsch machen und hat das Geld schneller raus als man sie installieren kann.

 

 

Sleep Cycle von Sleep Cycle AB

Der gesunde Schlaf ist wichtig für uns damit wir den nächsten Tag gut durchkommen. Die Nacht entscheidet meist über den Tag der danach kommt heißt es. Und deswegen kann ich euch diese App ans Herz legen. Die Daten die ich daraus entnehme scheinen zwar nicht 100 prozentig zu sein aber im Groben und Ganzen scheint alles ganz gut zu passen. Wir wollen unseren Schlaf ja auch nicht in Einzelstücke auseinander nehmen und Detailanalyse machen, sondern so grob wissen, wie wir uns dabei fühlen.

Praktisch dabei ist auch, dass wir uns in einen von gewählten Zeitraum (halbe Stunde) wecken lassen können. Interessanter ist jedoch die „Schnarchfunktion“. Nicht, dass wir jetzt wie verhext aufhören zu schnarchen aber die Dokumentation über die Zeiten und Häufigkeit ist sehr aufschlussreich. Dass man sich das dann auch noch anhören kann ist zwar verwirrend aber man weiß über die Intensität Bescheid… Ich persönlich finde die App sehr gelungen und mit den Premium Features kann man bisschen rumexperementieren und sich sogar mit Naturgeräuschen in den Schlaf wiegen und dabei mit weiteren Tönen schön am nächsten Tag sich wecken lassen.

Einzig der Preis von knapp 25 EURO / Jahr stören mich hier ein wenig. Ich bin allgemein gegen Zahlungen in gewissen Perioden und bin der Meinung, dass man für ein bezahltes Produkt nicht nochmal zahlen sollte. Aber das bleibt jedem selbst überlassen. Dass man die Premium Version aber einen Monat völlig kostenlos und unverbindlich testen kann ist spitze. In diesem Sinne, gute Nacht.

 

Aufgaben: ToDo Liste von Stephen Nottage

Sicherlich ist diese Funktion schon im Standard Android mit installiert unter Notes oder einem ähnlichen Namen aber wer es sortierter mag der sollte sich diese App genauer ansehen. Hier kann man den Aufgaben verschiedene Prioritäten zuordnen, eine Frist setzen oder mit anderen teilen. Aufgaben können detailreich beschriftet werden und helfen so ein wenig für Ordnung im Chaos. Einfach und kostenlos von daher für mich ein MUSS auf dem Smartphone.

Notebloc von Notebloc

Auch eine sehr interessante App finde ich Notebloc. Im Grunde ist es einfach nur ein Scanner der unsere Dokumente in ein PDF File umwandelt. Dies ist manchmal sehr nützlich wenn man wichtige Dokumente hat, die aber nicht bei sich tragen will. So kann man sie hier einscannen und als Dokument ablegen und jederzeit abrufen, verschicken und auf Wunsch ausdrucken. Zu erwähnen wäre auch, dass man das Dokument nach dem Scan sehr einfach und detailiert zuschneiden kann. Das sieht in der regel sehr gut aus und man hat jederzeit wichtige Dokumente bei sich ohne das Original bei sich haben zu müssen.

Hat mir oft geholfen bei amtlichen Papieren wo oft nur Nummern oder Zeichen benötigt werden. Diese konnte ich mir dann im Dokument anschauen. Beispiel gefällig? Den Fahrzeugschein kann man immer mal gebrauchen, wenn gewissen Angaben benötigt werden und man ihn nicht bei sich tragen will.

TIPP: Man kann damit auch sehr schön Mitglieds-, oder Kreditkarten einscannen und hat so immer die Nummer auf der Karte bei sich wenn diese mal benötigt wird.

Sehr hilfreich und zu empfelen.

Ich habe auch sehr viele Apps ausprobiert welche Passwörter speichern, Zeitmanagment oder Tagesabläufe planen. Einige waren sehr interessant aber mit der Zeit haben diese sich nicht durchgesetzt. Man war zwar informiert aber hat nix dagegen getan. Die Motivation diese Apps weiter zu nutzen war kaum noch da, sodass ich diese gelöscht habe und hier nicht aufzählen.

Was sind eure Apps die euch das Leben erleichtern und welche sollte ich hier noch mit aufnehmen? Sagt es mir in den Kommentaren.

 

 


* die hier vorgestellten Apps sind nur für Android Smartphones getestet worden und auch dort zu beziehen. Ob es eine Version für den App Store gibt und wie diese Apps dort laufen ist nicht bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.