Männer, lasst uns über Geld sprechen

Vorweg, ich mache euch nicht reich. Würde ich das tun wurde das bedeuten, dass ich es selbst schon bin. Da ich aber noch hier am Blog arbeite sind wir weit weg von dieser Vorstellung. Also halten wir fest, reich werdet ihr durch mich nicht aber ich möchte ein paar Takte über das Geld verlieren, denn Geld ist wichtig und betrifft uns alle.

Vor geraumer Zeit habe ich jemanden getroffen er mir sehr behilflich in Sachen Finanzen war und ich bin sehr zufrieden. Diese Zuversicht möchte ich mit euch teilen. Ich werde euch jetzt nicht im Detail erklären was zu tun ist, sondern einfach nur einen Denkanstoß bzw. einen „Ruck“ geben. Die Experten findet ihr woanders wobei ihr euch aber eines merken solltet: Die Banken sind nicht immer der beste Ansprechpartner schließlich wollen die ja auch nicht leer ausgehen. Aber die Anfänge, Infobeschaffung oder ähnliches dort einzuholen ist nicht verkehrt. Man muss ja nichts verbindliches abschließen (das solltet ihr auch auf keinen Fall tun!).

Bei mir geht es hier um das längerfristige Sparen. Viele haben das Geld für die Zukunft auf dem Konto wo es ja eher an Wert verliert statt das es immer mehr wird. Das ist ein Fehler den man unbedingt vermeiden sollte. Wer Anlegen möchte, und das habt ihr sicher schon in jeder aktuellen Zeitschrift gelesen nur gekonnt ignoriert, der kommt an Aktien nicht vorbei. Genauer gesagt ETF. Für mich die beste Geldanlage die es gibt, für viele längst kein Fremdwort mehr. Und auch ich war blutiger Anfänger! Ich wusste was eine Aktie ist aber sonst NICHTS! Wie wo handeln? Börse, ETF, Fonds waren alles Fremdbegriffe. Aber es ist gar nicht so schwer wie es aussieht. Natürlich sollte man sich nicht gleich ins Abendteuer stürzen aber lest im Netz nach. Erkundigt euch bei der Bank und schaut euch das Konzept an, ihr werdet sehen, es war noch nie so einfach zu sparen. An der Stelle möchte ich euch natürlich auch einen Buchtipp geben das mir sehr weitergeholfen hat:

Anlegen mit ETF: Geld bequem investieren mit ETF und Indexfonds / Broschiert: 176 Seiten / Verlag: Stiftung Warentest (24. April 2018) / ISBN-10: 3868512950 / ISBN-13: 978-3868512953

Sobald man in der Materie drin ist will man gar nicht mehr von loslassen. Auch hier passt das Sprichwort: „Wer lesen kann ist klar im Vorteil!“ Und mal ehrlich, welche Frau dreht sich nicht gerne um wenn man plötzlich über die Börse spricht und dabei leicht mit den Fachbegriffen jongliert 😉

 

Gerne werde ich in Zukunft das Thema näher erläutern aber wie ich oben schon erwähnt habe gibt es einfach zu viele andere Seiten die das besser behandeln und wo ihr besser aufgehoben seid. Aber Erfahrungen kann ich nach wie vor gerne posten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.